Alle Artikel in: Allgemein

Valentinstag Blumen Liebe Sonja Martin Elterncoaching Elternberatung Erziehungsberatung Bonn

Es ist was es ist, sagt die Liebe #10minblog

Heute ist Valentinstag. Eines meiner Lieblingsgedichte ist von Erich Fried: Was es ist. Ich habe mir das Gedicht eingerahmt und lese es nicht nur zum Valentinstag. Denn die Liebe, die Erich Fried beschreibt ist nicht nur die romantische Liebe, sondern einfach nur: Die Liebe. Was es ist Es ist Unsinn sagt die Vernunft Es ist was es ist sagt die Liebe Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist sagt die Liebe Es ist lächerlich sagt der Stolz Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht Es ist unmöglich sagt die Erfahrung Es ist was es ist sagt die Liebe Erich Fried Die Liebe bewertet nicht. Sie nimmt die Dinge so wie sie sind. Wäre es nicht schön, wenn wir an unseren Kindern nicht „ziehen“ würden, weil wir glauben, wir müssten sie er-ziehen. Statt dessen sehen wir liebevoll was ist. Wir würden unsere Kinder anhören, ohne direkt zu bewerten, ob das realistisch ist, was sie sagen oder ob das eine …

Kind Sandkasten unterstützen helfen Sonja Martin Elterncoaching Erziehungsberatung

Warum wir Kindern nicht helfen, sondern sie unterstüzten sollten

Du magst denken: Das ist doch dasselbe. Nein, ist es nicht. Wenn wir helfen, dann übernehmen wir die Aufgabe eines anderen Menschen. Wenn wir unterstützen, dann bleibt es die Aufgabe des Anderen. Ein Beispiel: Ein Kind möchte einen Stein hochkletter. Es ist vielleicht 1,5 Jahre alt. Was es für seine Entwicklung braucht ist offensichtlich: Diesen Stein hochklettern. Gleich stehen die Eltern parat und helfen dem Kind den Stein hochzuklettern. Das Kind konnte die Erfahrung den Stein hochzuklettern nicht machen. Die Eltern hatten ja geholfen. Unterstützung wäre gewesen, wenn die Eltern schützend die Hand unter das Kind gehalten hätten, sodass sie da sind, wenn es fallen würde. Oder sie beobachten das Kind und lassen es tun. Wenn es fällt sind sie da, um zu trösten. Kinder laufen und fallen hin, sie klettern und fallen hin. Das gehört zu ihrer Entwicklung dazu.

radikal ehrlich mit Kindern Sonja Martin Elterncoaching Erziehungsberatung

Warum du ehrlich mit deinem Kind sein solltest

Wir sind selten wirklich ehrlich. Weder zu uns selbst, noch zu den Menschen, die uns umgeben. Wir haben alle gelernt uns anzupassen. Bestimmte Gefühle werden gerne gesehen; andere gilt es zu verstecken. Doch tut uns das gut? Nein, sagt Brad Blanton, der Autor von “Radikal Ehrlich”. Diese Kommunikationsform wird gerade immer bekannter. Es gibt kleinere und größere Communities, die lernen und praktizieren wirklich ehrlich miteinander zu kommunizieren. Kürzlich war ich auf einem Radikal Ehrlich Workshop. Für ein Wochenende mit fremden Leuten habe ich geübt radikal ehrlich zu kommunizieren. – Und heute früh stehe ich davor mein eigenes Peergroup-Treffen anzuleiten und bin extrem aufgeregt. Ein guter Grund, sich wieder an diesen Artikel zu setzen. Ich finde die Grundlagen und die Haltung sind auch in der Gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg zu finden. Der Ansatz von “Radikal Ehrlich” ist einerseits einfach, weil direkter, andererseits auch schwieriger, da ungefiltert. Wie geht radikal ehrlich? Ich möchte ein paar Grundlagen erklären, auf die man achten kann, wenn man radikal ehrlich kommunizieren möchte. Was ist jetzt gerade? Wir sind im Hier und …

Trennung mit Kind Scheidung Sonja Martin Elterncoaching Bonn Familienberatung Trennungsberatung Erziehungsberatung

Trennung als Eltern – Wie ich eine schwierig Trennung überlebe

Die Tage habe ich einen Artkel über das Wechselmodell geschrieben. Jetzt kommt die Vorgeschichte: Die Trennung. In meinem Umfeld sind einige Frauen und Männer, die Eltern sind und immernoch an der Trennung zu knabbern haben. Die unter der schlechten Beziehung zum Ex-Partner leiden. Mit Kind kann man nun mal nicht sagen: Und Tschüß. Man ist nach wie vor Eltern und trägt gemeinsam Verantwortung. Ich hatte geschrieben, dass wir das damals nur mit Hilfe geschafft haben. Heute möchte ich ein paar Tipps teilen, mit denen ich das erste Jahr nach der Trennung und auch das zweite überleben konnte. Denn ich war emotional dermaßen aufgewühlt, dass ich mich ganz klar an meine Vernunft halten musste und keinen Zugang zu meiner inneren Stimme und meiner Intuition hatte, die sonst beide gute Ratgeber sind. Einigt euch auf ein Betreuungsmodell. Zum Beispiel das Wechselmodell, oder etwas anderes, dass zu eurer Lebenslage passt. Und dann haltet euch ganz strikt daran. Möglichst keine Ausnahmen, sondern klar und stur an die Absprache halten. Das könnt ihr schriftlich in einer Elternvereinbarung festhalten. Übergaben solltet …

Baby Füße Hände Attachment Parenting Sonja Martin Elterncoaching Bonn Erziehungsberatung Erziehungscoaching

Attachment Parenting – Ein Plan für die Bindung

Zum ersten Mal habe ich bei „Einfach Eltern“ von Attachment Parenting (AP) gehört. Damals war meine Tochter 1,5 Jahre alt. Ich finde den Fahrplan, der Eltern hier für die erste Zeit mit Baby mitgeben wird, weil er eine Struktur und eine Richtschnur zur Verfügung stellt, wie wir Bindung zu unserem Baby herstellen können. Ich denke, dass viele Eltern anfangs unsicher sind, wie sie sich verhalten sollen. Es gibt zu viele alte Glaubenssätze, wie „Du darfst dein Kind nicht verwöhnen, sonst tanzt es dir später auf der Nase herum“. – Man kann ein Baby nicht verwöhnen! Kinder brauchen eine sichere Bindung Bindung ist wichtig. Und zwar eine sichere Bindung! Mit dieser Bindung wird die Grundlage dafür gelegt, wie ein Mensch in seinem Leben Bindungen eingeht. Kann er vertrauen? Fühlt er sich sich selbstbewusst und sicher? Geht er leicht auf fremde Menschen zu und kann Kontakt herstellen? Man kann zwar auch mit einem unsicheren Bindungstil im späteren Leben lernen, wie man Selbstbewusstsein erlangt, aber man hat es deutlich schwerer. Wie geht Attachment Parenting? Das wichtigste ist: Auf …