Alle Artikel mit dem Schlagwort: Attachment Parenting

Baby Füße Hände Attachment Parenting Sonja Martin Elterncoaching Bonn Erziehungsberatung Erziehungscoaching

Attachment Parenting – Ein Plan für die Bindung

Zum ersten Mal habe ich bei „Einfach Eltern“ von Attachment Parenting (AP) gehört. Damals war meine Tochter 1,5 Jahre alt. Ich finde den Fahrplan, der Eltern hier für die erste Zeit mit Baby mitgeben wird, weil er eine Struktur und eine Richtschnur zur Verfügung stellt, wie wir Bindung zu unserem Baby herstellen können. Ich denke, dass viele Eltern anfangs unsicher sind, wie sie sich verhalten sollen. Es gibt zu viele alte Glaubenssätze, wie „Du darfst dein Kind nicht verwöhnen, sonst tanzt es dir später auf der Nase herum“. – Man kann ein Baby nicht verwöhnen! Kinder brauchen eine sichere Bindung Bindung ist wichtig. Und zwar eine sichere Bindung! Mit dieser Bindung wird die Grundlage dafür gelegt, wie ein Mensch in seinem Leben Bindungen eingeht. Kann er vertrauen? Fühlt er sich sich selbstbewusst und sicher? Geht er leicht auf fremde Menschen zu und kann Kontakt herstellen? Man kann zwar auch mit einem unsicheren Bindungstil im späteren Leben lernen, wie man Selbstbewusstsein erlangt, aber man hat es deutlich schwerer. Wie geht Attachment Parenting? Das wichtigste ist: Auf …

Sonja Martin Coach Elterncoaching Bonn Bedürfnisse Atachment Parenting Grundbedürfnisse evolutionsbiologisch

Wie wir die Bedürfnisse von Kindern besser verstehen können

Manchmal sind uns die Verhaltensweisen von Kindern unverständlich oder sogar lästig. Warum kann ich mein Kind nicht einfach ins Bett legen und es schläft dann selig ein? Warum will mein Kind auf den Arm, wo es doch schon gut alleine laufen kann? Attachment Parenting und die evolutionsbiologische Sicht auf Erziehung können Antworten geben. Attachment Parenting ist ein wunderbarer Einstieg, um die Bedürfnisse von Kindern besser zu verstehen.